Forscher entwickeln klima- und klauenfreundlichen Stallboden

22.11.2021

Emissionsmindernde Bodenbeläge und ein neuartiges Entmistungssystem für Kuhställe entwickeln Wissenschaftler der Universität Rostock. Wie die Hochschule berichtete, sorgen die weiterentwickelten Fußböden unter anderem durch Quer- und Längsrillen dafür, dass der Harn der Kühe schnell abtransportiert und so weniger Ammoniak an die Umgebungsluft abgegeben wird.

Das Geruchsempfinden signalisiere bereits, dass im Stall weniger Ammoniak in der Luft sei. In welchem Umfang die Emissionen reduziert würden, werde derzeit noch untersucht
Die Umgebungsluft im Stall wird laut Universität genau analysiert und soll künftig über Messtechnik und ein Regelungsschema gesteuert werden.

Durch den Einsatz von Gasmesssensoren könne die aktive Ammoniakbelastung im Stall sowie in Bodennähe erfasst werden. Auf Basis definierter Grenzwerte in Kombination mit emissionsbestimmenden Faktoren würden flüssige Ammoniak-Hemmstoffe über den Stallfußboden in die Urinablaufrinne appliziert.
Die Steuerung der neuen Technik soll der Universität zufolge künftig über eine App erfolgen. 

Quelle: „Forscher entwickeln klima- und klauenfreundlichen Stallboden“ aus Milchpraxis 4/2021

Zurück