Komplexes Vogelhirn

31.05.2021

Manche Vögel können erstaunliche kognitive Leistungen vollbringen -  dabei galt ihr Gehirn im Vergleich mit dem von Säugetieren als ziemlich unorganisiert. Forscher aus Bochum, Düsseldorf, Jülich und Aachen zeigen nun erstmals verblüffende Ähnlichkeiten zwischen dem Neocortex der Säugetiere und sensorischen Hirnarealen von Vögeln: Beide sind in horizontalen Schichten und vertikalen Säulen vernetzt. Dieser Aufbau ist allerdings nur in den sensorischen Bereichen des Vogelhirns vorzufinden. Andere Bereiche, wie etwa assoziative Areale, sind anders organisiert. 150 Jahre alte Annahmen sind damit widerlegt. Entscheidende Einblicke lieferte dabei eine von Jülicher und Düsseldorfer Hirnforschern entwickelte Methode.

Quelle: „Komplexes Vogelhirn“ aus DGS Magazin 40/2020

Zurück