Q-Fieber hat viele Symptome

14.04.2020

Q-Fieber ist eine bislang noch relativ unbekannte Erkrankung in Milchviehställen. Oft sind die Symptome bei Rindern sehr unterschiedlich und werden gar nicht mit Q-Fieber in Zusammenhang gebracht.

Folgen können sein:

  • Aborte
  • Frühgeburten
  • Nachgeburtsverhaltungen
  • Gebärmutterentzündungen
  • geringere Fruchtbarkeit
  • Kälbersterblichkeit
  • Lungenentzündungen
  • Milchrückgang

Der Erreger (Bakterium Coxiella burnetii) ist in der gesamten Umwelt verbreitet, sehr widerstandsfähig und es genügen wenige Erreger, um eine Erkrankung auszulösen.
Da Q-Fieber eine Zoonose ist, können daran neben anderen Tieren auch Menschen erkranken.
Jeder zweite Milchviehbetrieb ist hier sogar betroffen. Die Infektion erfolgt meist über Einatmung, da die Bakterien hauptsächlich im Staub vorkommen.
Ausgeschieden werden sie vor allem über die Nachgeburt, Kot und Milch infizierter Tiere.

Um Tiere effektiv vor Ansteckungen und Erkrankungen zu schützen, gibt es einen Impfstoff.

Unter www.q-gaps.de (Homepage der Uniklinik Erlangen) finden Sie aktuelle Informationen zu dem Q-Fieber.

Quelle: „Online-Hilfe für die Eutergesundheit" aus Milchpraxis 1/2020

Zurück