Das beweka-Rohstofflexikon

Ca-Formiat

Ca-Formiat wird als nicht-basische und anwendungstechnisch günstige Calciumquelle in Milchaustauschern sowie als Zulage zu Mischfutter verwendet, z.B. für Absetzferkel, mit dem Ziel der Stabilisierung der Intestinalflora (Förderung der Pepsinwirkung, Beeinflussung der Mikroflora im Darm). Ein weiterer Einsatzbereich ist die Futterkonservierung. Fast weisses, frei fliessendes, kristallines, stäubendes Pulver mit schwach säuerlichem Geruch.

Inhaltsstoffe Trockenmasse Frischmasse
Trockenmasse, g/kg 1000 990
ME Rind, MJ/kg 4,61 4,56
NEL, MJ/kg 2,55 2,52
ME Schwein, MJ/kg 4,68 4,63
ME Geflügel, MJ/kg 0 0
DE Pferd (verdaul. Energie), MJ/kg 5,39 5,34
Rohasche, g/kg 303 300
Rohfaser, g/kg 0 0
Rohfett, g/kg 0 0
Rohprotein, g/kg 0 0
Nutzbares Protein (nXP), g/kg 24 23
Ruminale N-Bilanz (RNB), g/kg -3,77 -3,73
Lysin, g/kg 0 0
Methionin, g/kg 0 0
Cystin, g/kg 0 0
Methionin+Cystin, g/kg 0 0
Threonin, g/kg 0 0
Tryptophan, g/kg 0 0
Stärke, g/kg 0 0
Zucker, g/kg 0 0
Pansenstabile Stärke, g/kg 0 0
Kalzium (Ca), g/kg 303 300
Phosphor (P), g/kg 0 0
Nicht-Phytin-Phosphor, g/kg 0 0
Verdaul. Phosphor(Phytase), g/kg 0 0
Magnesium (Mg), g/kg 0 0
Natrium (Na), g/kg 0 0
Kalium (K), g/kg 0 0
Jod (J), mg/kg 0 0
Selen (Se), mg/kg 0 0

Quellen:

DLG
DLG-Tabelle, Auflage 7/ 1997
LfL
Gruber Tabelle zur Fütterung der Milchkühe, Zuchtrinder, Schafe, Ziegen und die LfL-Information Futterberechnung für Schweine.