Das beweka-Rohstofflexikon

Melasseschnitzel

Nach der Entzuckerung der Rüben bleibt das "Rübenmark" in Form von (Trocken-)Schnitzeln übrig. Wenn diese unter Zugabe von Melasse getrocknet werden, entstehen Melasseschnitzel. Sie sind entweder lose oder zu Pellets gepresst erhältlich.

Sie sind besonders schmackhaft und regen die Fresslust der Tiere an und erhöhen so die Futteraufnahme. Sie haben eine gute Quelleigenschaft. Aufgrund des hohen Anteils an Zellwandbestandteilen eignen sie sich sehr gut für Wiederkäuer.

Inhaltsstoffe Trockenmasse Frischmasse
Trockenmasse, g/kg 1000 896
ME Rind, MJ/kg 12,10 10,84
NEL, MJ/kg 7,61 6,82
ME Schwein, MJ/kg 12,36 11,07
ME Geflügel, MJ/kg 4,84 4,34
DE Pferd (verdaul. Energie), MJ/kg 11,96 10,72
Rohasche, g/kg 81 73
Rohfaser, g/kg 157 141
Rohfett, g/kg 8 7
Rohprotein, g/kg 126 113
Nutzbares Protein (nXP), g/kg 159 142
Ruminale N-Bilanz (RNB), g/kg -5,19 -4,65
Lysin, g/kg 4,86 4,35
Methionin, g/kg 2,02 1,81
Cystin, g/kg 1,64 1,47
Methionin+Cystin, g/kg 3,66 3,28
Threonin, g/kg 6,43 5,76
Tryptophan, g/kg 1,39 1,25
Stärke, g/kg 0 0
Zucker, g/kg 201 180
Pansenstabile Stärke, g/kg 0 0
Kalzium (Ca), g/kg 8,1 7,3
Phosphor (P), g/kg 1,0 0,9
Nicht-Phytin-Phosphor, g/kg 1,0 0,9
Verdaul. Phosphor(Phytase), g/kg 0,6 0,6
Magnesium (Mg), g/kg 2,5 2,2
Natrium (Na), g/kg 2,6 2,4
Kalium (K), g/kg 13,0 11,6
Jod (J), mg/kg 11,4 10,2
Selen (Se), mg/kg 0,21 0,19

Quellen:

DLG
DLG-Tabelle, Auflage 7/ 1997
LfL
Gruber Tabelle zur Fütterung der Milchkühe, Zuchtrinder, Schafe, Ziegen und die LfL-Information Futterberechnung für Schweine.