Das beweka-Rohstofflexikon

Sojabohnenschalen

Sojabohnenschalen fallen bei der Herstellung von Hochprotein-Sojaschrot an, bei der entweder vor der Zerkleinerung der Sojabohnen oder nach der Trocknung über Windsichtung bzw. Siebe die Schalen abgetrennt werden.

Sojabohnenschalen können wegen ihres relativ niedrigen Gehaltes an Rohprotein und NfE bei hoher Energiekonzentration (Wiederkäuer) die sich aus einer hohen Verdaulichkeit der Rohfaser ergibt, kann eine Rationskomponente darstellen, die positiv auf die Situation im Pansen wirkt.

Inhaltsstoffe Trockenmasse Frischmasse
Trockenmasse, g/kg 1000 880
ME Rind, MJ/kg 10,94 9,63
NEL, MJ/kg 6,58 5,79
ME Schwein, MJ/kg 8,09 7,12
ME Geflügel, MJ/kg 3,82 3,36
Rohasche, g/kg 49 43
Rohfaser, g/kg 382 336
Rohfett, g/kg 25 22
Rohprotein, g/kg 131 115
Nutzbares Protein (nXP), g/kg 140 123
Ruminale N-Bilanz (RNB), g/kg -1,41 -1,24
Lysin, g/kg 7,91 6,96
Methionin, g/kg 1,48 1,30
Cystin, g/kg 2,30 2,02
Methionin+Cystin, g/kg 3,78 3,33
Threonin, g/kg 4,69 4,13
Tryptophan, g/kg 1,41 1,24
Stärke, g/kg 36 32
Zucker, g/kg 25 22
Pansenstabile Stärke, g/kg 7,3 6,4
Kalzium (Ca), g/kg 6,0 5,3
Phosphor (P), g/kg 1,4 1,3
Magnesium (Mg), g/kg 3,0 2,6
Natrium (Na), g/kg 0,2 0,2
Kalium (K), g/kg 14,3 12,6
Jod (J), mg/kg 0,4 0,4
Selen (Se), mg/kg 0,10 0,09

Quellen:

DLG
DLG-Tabelle, Auflage 7/ 1997
LfL
Gruber Tabelle zur Fütterung der Milchkühe, Zuchtrinder, Schafe, Ziegen und die LfL-Information Futterberechnung für Schweine.