Das beweka-Rohstofflexikon

Triticale

Triticale ist eine pflanzenbaulich interessante Kreuzung zwischen Weizen und Roggen. Triticale verträgt den Standort besser als Weizen und die Nährstofflieferungen sowie Qualität ist höher als bei Roggen.

Inhaltsstoffe Trockenmasse Frischmasse
Trockenmasse, g/kg 1000 880
ME Rind, MJ/kg 13,17 11,59
NEL, MJ/kg 8,37 7,37
ME Schwein, MJ/kg 15,46 13,60
ME Geflügel, MJ/kg 14,14 12,44
DE Pferd (verdaul. Energie), MJ/kg 15,69 13,81
Rohasche, g/kg 20 18
Rohfaser, g/kg 25 22
Rohfett, g/kg 18 16
Rohprotein, g/kg 120 106
Nutzbares Protein (nXP), g/kg 162 143
Ruminale N-Bilanz (RNB), g/kg -6,69 -5,89
Lysin, g/kg 4,53 3,99
Methionin, g/kg 2,21 1,94
Cystin, g/kg 3,01 2,65
Methionin+Cystin, g/kg 5,22 4,59
Threonin, g/kg 4,16 3,66
Tryptophan, g/kg 1,28 1,13
Stärke, g/kg 667 587
Zucker, g/kg 40 35
Pansenstabile Stärke, g/kg 66,7 58,7
Kalzium (Ca), g/kg 0,4 0,4
Phosphor (P), g/kg 3,9 3,4
Nicht-Phytin-Phosphor, g/kg 1,4 1,2
Verdaul. Phosphor(Phytase), g/kg 2,5 2,2
Magnesium (Mg), g/kg 1,2 1,1
Natrium (Na), g/kg 0,3 0,3
Kalium (K), g/kg 5,6 4,9
Jod (J), mg/kg 0,2 0,2
Selen (Se), mg/kg 0,03 0,03

Quellen:

DLG
DLG-Tabelle, Auflage 7/ 1997
LfL
Gruber Tabelle zur Fütterung der Milchkühe, Zuchtrinder, Schafe, Ziegen und die LfL-Information Futterberechnung für Schweine.