Das beweka-Rohstofflexikon

Maiskleber

Maiskleber ist ein überwiegend aus den Endospermproteinen des Maiskorns bestehendes Nebenprodukt der Stärkegewinnung (Nassmüllerei) aus Mais. Das Protein des Maisklebers weist eine nur mittelmässige Aminosäurezusammensetzung auf. Infolge einer geringen Abbaubarkeit im Pansen bzw. hohen Anteils an Bypass-Protein wird Maiskleber verbreitet in der Milchviehfütterung eingesetzt. Auch hierbei ist jedoch auf den geringen Gehalt an Lysin und Tryptophan hinzuweisen, der nicht dem Bedarf der Tiere entspricht.

Inhaltsstoffe Trockenmasse Frischmasse
Trockenmasse, g/kg 1000 880
ME Rind, MJ/kg 15,30 13,46
NEL, MJ/kg 9,55 8,40
ME Schwein, MJ/kg 18,48 16,26
ME Gelfügel, MJ/kg 15,28 13,45
DE Pferd (verdaul. Energie), MJ/kg 17,80 15,66
Rohasche, g/kg 20 18
Rohfaser, g/kg 12 11
Rohfett, g/kg 52 46
Rohprotein, g/kg 708 623
Nutzbares Protein (nXP), g/kg 495 436
Ruminale N-Bilanz (RNB), g/kg 34,07 29,98
Lysin, g/kg 11,96 10,52
Methionin, g/kg 16,78 14,77
Cystin, g/kg 12,74 11,21
Methionin+Cystin, g/kg 29,52 25,98
Threonin, g/kg 24,18 21,28
Tryptophan, g/kg 3,81 3,35
Stärke, g/kg 145 128
Zucker, g/kg 6 5
Pansenstabile Stärke, g/kg 43,6 38,4
Kalzium (Ca), g/kg 0,9 0,8
Phosphor (P), g/kg 4,1 3,6
Nicht-Phytin-Phosphor, g/kg 1,0 0,9
Verdaul. Phosphor(Phytase), g/kg 2,7 2,3
Magnesium (Mg), g/kg 0,3 0,3
Natrium (Na), g/kg 0,5 0,4
Kalium (K), g/kg 1,0 0,9
Jod (J), mg/kg 0,8 0,7
Selen (Se), mg/kg 0,90 0,79

Quellen:

DLG
DLG-Tabelle, Auflage 7/ 1997
LfL
Gruber Tabelle zur Fütterung der Milchkühe, Zuchtrinder, Schafe, Ziegen und die LfL-Information Futterberechnung für Schweine.